Das Licht der Liebe Gottes

9. Dezember 2021

Worte des Geistlichen Vaters

Starez Nikolaj

Als ich zum ersten Mal auf die Insel Salit kam, um den Starez Nikolaj zu besuchen, feierte er gerade die Göttliche Liturgie. Der Starez trat vor die Ikonostase, um dem Volk die Heiligen Gaben auszuteilen. Während der Kommunion der Kinder verwandelte sich sein Gesicht. Wenn ich das als Einziger gesehen hätte, dann könnte man sagen, dass es nur mir so schien. Aber neben stand ein tief religiöser Mensch, und im gleichen Moment sahen wir uns an, dann schauten wir wieder in das Gesicht des Väterchen. "Schau, was für ein Gesicht Vater Nikolaj hat!", sagten wir zueinander, es war zu einem leuchtenden Antlitz geworden. Sein Gesicht strahlte, und das Licht dieses Strahlens berührte das Herz. Ich bin dort "in Finsternis" angekommen, ich war in einem hoffnungslosen Zustand, ich fühlte eine Art Sackgasse und sah nach menschlichen Maßstäben keinen Ausweg aus diesem Zustand. Aber als der Herr mir die Schönheit Gottes im Menschen enthüllte, war alles Schlechte weg, göttliches Licht drang sofort in das Herz ein und große Freude erschien in der Seele.

Diese Freude ist die Osterfreude, die Freude über das Lebens, über die Auferstehung. Die ganze Dunkelheit ist verschwunden. Ganz sicher ist dies das Handeln Gottes, das bereits in dieser Welt die Schönheit der ewigen Liebe offenbart.

Bei noch einem Menschen sah ich ein ähnliches Licht, bei einem alten Priester, der Kinder und Tiere sehr liebte und in seiner Beziehung zu den Menschen einfach und aufrichtig war. Und in diesem Augenblick sah er Vater Nikolaj auffallend ähnlich.

Es waren die verschiedensten Menschen, aber unter dem Einfluss des Lichtes Gottes bemerkte ich, dass sich ihre Gesichter ähnelten und dem Antlitz Christi glichen. Nachdem du dies gesehen hast, ist das Herz voll der Fülle: Alles ist klar, es gibt keine Fragen, Verwirrung oder Vermutungen. In diesem Licht ist ein kleines Stückchen Gottes, aber wo Gott ist, da ist Fülle. Göttliches Licht ist in jedem Menschen, aber manchmal fällt es ihm schwer, die Maske zu durchbrechen, die die Sünde auf sein Antlitz legt. Das Antlitz wird zum Gesicht, die Augen werden stumpf, das Gesicht wird schwarz und die Augen sind leer.

Ich denke, dass alles Lebendige, alles Reale in dieser Welt von Gottes Licht gehalten wird, dem Licht der Liebe Gottes. Die Heiligen Väter sagten, dass, wenn die Gnade Gottes die Welt verlässt, sie sofort untergehen wird. Das bedeutet, dass es Licht gibt, wenn die Welt ihren Weg im Raum-Zeit-Gefüge fortsetzt.

Und es gibt Hoffnung auf die Rettung der Seelen, die zu Gott kommen.

Aufrufe: 310
Ratings: 4/5
Votes: 2

UNI-VERS-UM HAB-JAN

...(...)...licht-volle Menschen ,- sind wir das ?
...es muss wohl brennen,der #Zweig der Liebe od. #Ast od. #Stamm od. gleich der-#Baum...
...mehr #Feuer mehr #Licht , Licht ist auf jeden-fall #LIEBE...
Mehr zum thema
Artikel zum Thema
Comment