Freskenwerkstatt

2. Mai 2021

Fresken werkstatt

Deckenfreskenmalerei unserer Werkstatt in der Krypta zu Ehren der Hl. Märtyrer - Zarenfamilie

Die Wandmalerei verbreitete sich in der Kirchenkunst seit alten Zeiten. Während der Arbeit an der Innenausstattung und dem Außenputz des Klosters eigneten sich unsere Wandmaler sowohl die Freskomalerei mit Silikatfarben „al fresco“, als auch das Malen auf einem feuchten Grund aus Kreide- oder Gipspulver an, das mit Tier- oder Fischleim gemischt wurde.

Die Fresken, oder das Malen auf dem feuchten Putz fordern Meisterschaft und Konzentration, weil spätere Ausbesserungen und Korrekturen nicht mehr möglich sind. Bei der Freskomalerei werden haltbare natürliche Farbstoffe (Minerale) angewendet.

Freskenmalerei

Bei der Arbeit an der Klostermauer

Die sorgfältige Vorbereitung der Malerei auf einen feuchten Grund, das Einhalten der Kanons und Gesetze der alten Meister tragen zur Gewährleistung des Qualitätsniveaus unserer Wandmalerei- und Mosaikwerke bei.

Als Quellen für die Erarbeitung der Fresken- und Mosaikskizzen dienen die alten Bemalungen der byzantinischen und russischen Gotteshäuser.

Aufrufe: 15
Ratings: 0/5
Votes: 0
More on the topic
Comment