Mosaikwerkstatt

2. Mai 2021

Detailarbeiten in der Werkstatt

Detailarbeiten in der Werkstatt

Das Mosaik wird für die innere und äußere Ausstattung der Kirche gebraucht. Die Mosaiksetzer beherrschen die Technik der geraden und der rückwärtigen Setzung und haben sich die Herstellungstechnologie des goldenen Mosaikglases angeeignet.

Kuppelmosaik in der Kirche zu Ehren der “Derschawnaja” des Klosters der Hl. Elisabeth in Minsk

Kuppelmosaik in der Kirche zu Ehren der “Derschawnaja” des Klosters der Hl. Elisabeth in Minsk

Die Mosaikwerkstatt kann sowohl die fragmentarischen Arbeiten für die Einsätze, wie z. B., ornamentale Kreisschienen, dekorative Elemente, als auch vollständige Kompositionen, z. B., die Mosaiks des inneren Kuppelgewölbes, die Bemalung der Trompen (Kegelgewölbe) sowie Restaurationsarbeiten ausführen. Heute wird die Arbeit an der Aneignung der Enkaustiktechnik – der Malerei mit Wachsfarben auf Metall- und Holzflächen und auf Putz – durchgeführt.

Smalten (Glasmosaik)

Smalten (Glasmosaik) sind aus Glaspaste hergestellte Mosaiksteine. Der Glas-Grundmischung werden verschiedene Metalloxide beigefügt, welche die Farbgebung bestimmen und die Glaspaste transparent oder opak werden lassen. Nachdem die Glasmasse bei 1300°-1500°C gebrannt wurde, wird sie zu „Kuchen“ gepresst.

Mosaikwerkstatt

Neues Mosaik: Hl. Märtyrerin und Großfürstin Elisabeth für die Kirche des Hl. Johannes von Shanghai und San Francesco

Diese werden, nach langsamer Abkühlung, von Hand zu Mosaiksteinen gebrochen. Smalten wurden schon vor Jahrhunderten vor allem in der byzantinischen Mosaikkunst eingesetzt. Sie haben hervorragende chemische und thermische Eigenschaften, sind säureresistent und können sowohl Außen als auch Innen verwendet werden.

Aufrufe: 12
Ratings: 0/5
Votes: 0
More on the topic
Comment