Über Archimandrit Ioann (Krestjankin)

25. Dezember 2021

Archimandrit Ioann Krestjankin

Mit wem man sich beraten kann

Ein Priester, der nicht oft die Gelegenheit hat, den Starez zu besuchen, fragte Vater Ioann, mit wem er sich in schwierigen Lebenssituationen beraten könne. Der Starez antwortete: „Wissen Sie, Väterchen, beraten Sie sich mit dreien: mit Ihrem Verstand, mit Ihrer Seele und mit Ihrem Gewissen. Und wenn alle zustimmen, dann tun Sie es so, wie sie es Ihnen sagen. Und natürlich als erstes holen Sie sich den Segen des Herrn."

Eine Welt ohne Schönheit

Einmal kam ein Künstlerehepaar zum Starez, um einen Rat zu bekommen. Beide nehmen an Ausstellungen teil, um aber Geld für die große Familie zu verdienen, bemalen sie in der Fabrik Kopftücher. Die Frau nimmt sie verlegen aus der Tüte und zeigt sie. Und die Tücher sind ein Traum, ein Freudenfest in Farbe! Aber der Ehemann sieht diese Fabrikarbeit anscheinend anders und erzählt wenig später, wie ihn irgendein "Eiferer" beschämt und gesagt hat, dass es notwendig ist, Kirchen auszumalen und nicht solche Omasachen. Die Künstler bitten den Priester, sie zu segnen, um diese weltliche Kunst zu lassen und Ikonenmaler zu werden. Der Starez antwortete: "Es gibt auch ohne Euch schon genug Ikonenmaler, aber ohne Schönheit wird die Welt krank."

Ernüchtert ...

Eines Tages sagt ein junger Priestermönch zu Vater Ioann: „Was für eine Gnade! Die Gottesmutter ist erschienen!" Vater Ioann hört es und geht weiter. Der Bruder erwischte den Starzen in der Kirche: "Vater, was für eine Gnade - die Gottesmutter ist erschienen!" Vater Ioann antwortete darauf: „Sie sind ein orthodoxer Priestermönch. Und verzeihen Sie mir, Sie reden einen solchen Unsinn daher!“

Beschäftigtsein

Eines Tages wurde Vater Ioann angegriffen. Und er kam nach der Liturgie, als ob nichts gewesen wäre. Seine Helferin sagt zu ihm: "Väterchen, seien Sie nicht beleidigt", und er antwortete: "Mein Kind, ich habe nicht genug Zeit für die Liebe, und du erzählst mir irgendwas von Beleidigungen."

Quelle: Kurzgeschichten über das Wesentliche. Orthodoxer Kalender 2017. - Minsk: Kloster St. Elisabeth, 2016

Aufrufe: 230
Ratings: 0/5
Votes: 0
Mehr zum thema
Artikel zum Thema
Comment