Über die Taufe und Studenten aus Äthiopien

11. Januar 2023

Aethiopischer Student

Am 18. Januar beschwerte sich ein Student aus Äthiopien während der Vorlesungen:
“Ich dachte, ich würde heute Nacht sterben. Es hatte -30 Grad draußen.”
Eine Stimme aus den hinteren Reihen:
“Weiß er, dass die halbe Stadt heute Abend zum Tauchbad geht?”


Eintauchen in das Loch

Ein kleines Mädchen erzählt von ihren Eindrücken nach dem Besuch der Kirche am Fest der Taufe des Herrn (Theophanie):
“Ein Mann ging umher und sagte: "Lasst uns baden, lasst uns baden..." und schließlich gingen alle baden.”


Bushaltestelle

Die Bushaltestellen entlang der Fahrstrecke wurden speziell für die Bedürfnisse unseres Wetters eingerichtt. Die Designer haben an alles gedacht: Sie haben Glasdächer für den Fall von starker Sonneneinstrahlung, Öffnungen in den Seitenwänden für orkanartige Windböen und Metallsitze für die erforderliche “Coolness” bei Frost kreiert.


Kanaldeckel

“Wo sind Sie zur Zeit?”
“Wo es warm ist und nie Schnee liegt.”
“Was? Auf den Malediven? In der Karibik?”
“Nein, ich... ich stehe auf einem Kanaldeckel”.


Schneeverwehungen

“Komm raus, es hat so schön geschneit!”
“Ich will nicht.”
“Alle sind ganz aufgeregt und schaufeln ihre Autos frei.”
“Nein!”
“Jetzt komm, Petrowitsch, komm endlich raus! Räume endlich den Schnee weg, du bist doch hier der Hausmeister!”


Schneeraeumung

In der Stadt ist ein sinnloser und brutaler Kampf zwischen Schneepflugfahrern, die den Schnee von der Fahrbahn auf den Bürgersteig schieben, und den Hausmeistern, die den Schnee wieder zurückwerfen, entbrannt.

Aufrufe: 549
Ratings: 0/5
Votes: 0
Mehr zum thema
Artikel zum Thema
Comment