Das Hochfest der Geburt unseres Herrn Jesus Christus

6. Januar 2022

Ikone der Geburt unseres Herrn

Ikone der Geburt unseres Herrn

Kommt herzu laßt uns dem Herrn frohlocken, das Wunder dieses Tages laßt uns künden: die Trennwand ist gefallen, das Flammenschwert zieht sich zurück, der Cherub gibt frei den Lebensbaum, und ich habe wieder Anteil an des Paradieses Seligkeit, wovon mein Ungehorsam einstens mich vertrieb: denn das unwandelbare Bild des Vaters, das abbild Seiner Ewigkeit, nimmt die Gestalt Seiner Knechte an, geht hervor aus jungfräulicher Mutter und erleidet dennoch keine Veränderung; denn was Er war, ist Er geblieben: der wahrhaftige Gott, und was Er nicht war, hat Er angenommen: Er ward Mensch aus Liebe zu den Menschen. Also laßt zu Ihm uns rufen: geboren aus einer jungfrau, Gott, erbarme dich unser.

Dein Reich, Christus, o Gott, ist ein reich für alle Zeiten, und Deine Herrschaft dauert für und für! Der Du Fleisch annahmst durch den Heiligen Geist und Mensch wurdest aus Maria, der immerwährenden Jungfrau: Deine Ankunft, Christus, o Gott, erstrahlte uns wie ein Licht! Und als Licht vom Lichte, als Abglanz des Vaters hast die ganze Schöpfung Du erleuchtet! Alles, was Odem hat, das lobe Dich, Abbild Du des Vaters Herrlichkeit! Der Du bist und immer warst: erstrahlt aus einer Jungfrau, Gott, erbarme Dich unser.

Ikone der Geburt unseres Herrn

Ikone der Geburt unseres Herrn

Frohlocke, Jerusalem, jauchzet, all ihr Freunde Sions; denn heute ward die lang lastende Fluchfessel Adams gelöst; das Paradies ist wieder geöffnet, und die schlange ist niedergetreten; denn jene, die sie einst getäuscht, hat sie nun als Mutter des Schöpfers wiedergesehen. O Tiefe des Reichtums, der Weisheit und der Erkenntnis Gottes: jene, die einst allem Fleisch den Tod gebracht, jene, das Gefäß der Sünde, ward um der Gottesgebärerin willen zum Anfang des Heils für alle Welt! Denn der allvollkommene Gott wird aus dieser als Knäblein geboren und besiegelt durch Seine Geburt zugleich ihre Jungfräulichkeit; Seine Windeln lösen die Leichentücher unserer Sünde, und Seine Kindheit heilt der Eva Schmerzen. Auf denn, alle Schöpfung, frohlocke und tanze: denn Christ gekommen, um dich zu erneuern und uns zu erlösen.

In einer Höhle nahmst Du Wohnung, eine Krippe nahm Dich auf, und Hirten und Weise fielen vor Dir nieder, Christus, unser Gott; also erfüllte sich die Sage der Propheten, die Mächte der Engel aber staunten und riefen: Ehre Deinem Abstieg, o einziger Menschenfreund.

Ikone der Geburt unseres Herrn

Ikone der Geburt unseres Herrn

Freuen sollen sich die Himmel, jauchzen soll die Erde, denn heute sind fürwahr Engel und Menschen eins geworden. O Wunder: der Unsichtbare ist zu sehen! Der Unfaßbare lässt sich fassen! Das Wort geht über in die Tat! Gottessohn wird Menschensohn! Und die Jungfrau, die vom Manne nie erkannte, wird erschaut als Mutter Gottes! Und die Mutter bleibt nach der geburt Jungfrau! Das fleischgewordene WORT des Vaters aber wird in eine Krippe gelegt, die verkündenden Hirten nehmen teil am Mysterium, und die Weisen aus dem Osten bringen, von einem Stern geführt, Geschenke dar und fallen nieder vor dem neugeborenen Erlöser. Mit ihnen laß auch uns, ihr Festesfreunde, die Schätze unseres Herzens willig öffnen und unsere guten Werke vor ihm ausbreiten: Glaube, Hoffnung und Liebe als unser Gold, unsern Weihrauch und unsere Myrrhe und in den Lobgesang der Engel droben laßt uns einstimmen: Ehre sei Gott in der Höhe und Friede auf Erden und den Menschen ein Wohlgefallen: Ihm der da kam, um unser ganzes Geschlecht vom Truge zu erretten.

Aufrufe: 183
Ratings: 5/5
Votes: 1
Mehr zum thema
Artikel zum Thema
Comment