Das Kätzchen

11. Juni 2022

das kaetzchen

Zuerst spielte das Kätzchen mit dem Jungen. Verstecken. Das war so interessant! Er erstarrte, wenn der Junge vorbeiging, ohne ihn zu bemerken. Und wenn er ihn fand, stellte er sich auf seine Hinterbeine und machte eine Abwehrbewegung. Dann jagte er einem kleinen flauschigen Ball hinterher, den der Vater des Jungen ihm zuwarf, und manchmal nahm er ihn wie ein Hund zwischen die Zähne und brachte ihn beinahe zurück. Der Papa lachte und lobte ihn, und das Kätzchen platzte vor Stolz. Ja, es ist so gewieft und gelehrig! Dann raste das Kätzchen in die Küche, wie ein Rennwagen schoß es um die Ecken. In der Küche gab es einen Snack mit etwas sehr Leckerem, das die Mutter des Jungen für ihn zubereitet hatte, und dankbar ließ es sich auf ihrem warmen Schoß nieder, um sich auszuruhen ... Man muss Kraft sammeln, denn abends wird es noch lebhafter! Er wird einem farbigen Laserstrahl nachlaufen, dem Spielzeug des Jungen; den Vater furchtlos angreifen, den es hinter der Tür erwartet und seinen Bauch den sanften Händen der Mutter aussetzen ... Insgesamt gesehen, wird es heute nacht schlafen wie ein Stein. Heute haben die Besitzer frei und das Kätzchen ist rundum glücklich! Aber gerade gestern noch war es traurig und fühlte sich von der ganzen weiten Welt beleidigt. Es konnte nicht einmal erklären, warum. Zuerst schien es ihm, als würde zu wenig mit ihm gemacht. Dann wurde es traurig wegen der Mutter. Dann dachte es, dass das Straßenkätzchen, das es vom Fenster aus sah und an diesem schönen sonnigen Tag mit einer Kastanie spielte, viel mehr Spaß hatte ...

Es wurde Montag. Papa, Mama sowie der Junge verließen die Wohnung und gingen ihren Beschäftigungen nach. Den ganzen Tag. Das Kätzchen wartete und wartete und schließlich kletterte es auf die Fensterbank und sah sein Brüderchen, das es gestern aus irgendeinem Grund beneidet hatte. Aber heute gab es nichts zu beneiden. Das Straßenkätzchen war nass und steif gefroren im Regen, miaute kläglich. Aber niemand kümmerte sich darum ...Und unser Kätzchen saß im Warmen, es hatte eine volle Schüssel mit Essen, und vor allem - das wusste es genau - am Abend werden sowohl der Junge als auch der Vater und die Mutter wieder nach Hause zurückkehren und ein ganzer Ozean von Liebe wird auf ihn hereinbrechen! .. Erst jetzt wurde dem Kätzchen klar, wieviel Aufmerksamkeit sie ihm schenkten, wie unterhaltend sie mit ihm spielten und wie sehr sie sich um ihn kümmerten ...

Es streckte sich wonnig und dachte beim Einschlafen voller Dankbarkeit: „Trotzdem, wieviel ich auch habe! Ich würde gerne dem Straßenkätzchen irgendwie helfen ... "

Da es einschlummerte, sah es nicht mehr, wie ein stupsnasiger Junge, durch die Pfützen springend, auf seinen Artgenossen zulief, das zitternde Häufchen Elend vorsichtig aufhob, ihn vorsichtig an sich drückte und ihn nach Hause trug ...

Aufrufe: 182
Ratings: 5/5
Votes: 1
Mehr zum thema
Artikel zum Thema
Comment