Klostermaus Lisa erzählt (Teil 39)

12. März 2022

Die Große Fastenzeit und die Bedeutung des Fastens

Gottesdienst in der Großen Fastenzeit im Kloster

Gottesdienst in der Großen Fastenzeit im Kloster

Die Fastenzeit ist jene Zeit, in der sich der Christ besonders um seine geistliche Vervollkommnung und die Aneignung von Tugenden bemüht.

Einerseits enthält er sich bestimmter Speisen und nimmt im Wesentlichen pflanzliche Kost zu sich. Andererseits betet er mehr als sonst, versucht noch mehr gute Taten zu vollbringen und vermeidet es, zu sündigen.

Zu jeder Großen Fastenzeit gehören Nonnenweihen im Kloster

Zu jeder Großen Fastenzeit gehören Nonnenweihen im Kloster

Sündigen kann man in der Tat, durch Worte und in Gedanken. Fasten bedeutet, gegen die Sünden zu kämpfen. Das Fasten verändert den Menschen, macht ihn besser, demütiger, geduldiger und liebevoller gegenüber den Nächsten. Fasten, das mit dem Gebet verbunden ist, vertreibt Dämonen.

Während der Fastenzeit sollte man nach Möglichkeit auf Fleisch, Milch, Eier und gelegentlich Fisch verzichten.

Prozession mit dem Grabtuch Christi

Prozession mit dem Grabtuch Christi

Die Fastenzeiten in der orthodoxen Kirche teilen sich in ein- und mehrtägige.

Zu den eintägigen Fastenzeiten gehören die Fastentage am Mittwoch und Freitag jeder Woche in Erinnerung an den Verrat (Mittwoch) sowie die Erinnerung an das Leiden und Sterben des Erlösers (Freitag). 

Gottesdienst in der Fastenzeit, Blick in den Altar

Gottesdienst in der Fastenzeit, Blick in den Altar

Zu den mehrtägigen Fastenzeiten gehören:

1. Die vorweihnachtliche Fastenzeit, die am 28. (15.) November beginnt und bis einschließlich 6. Januar (24. Dezember) dauert.

Das Fest der Geburt Christi, Krippe im Kloster

Das Fest der Geburt Christi, Krippe im Kloster

2. Die Große Fastenzeit, die ebenfalls 40 Tage dauert und 7 Wochen vor Ostern beginnt.

Am Ende der Großen Fastenzeit

Am Ende der Großen Fastenzeit

3. Die Fastenzeit zu Ehren der Heiligen Apostel Petrus und Paulus. Sie ist von unterschiedlicher Dauer, da sie am 8. Tag nach Pfingsten beginnt und mit dem Apostelfest endet.

Ende des Apostelfastens

Ende des Apostelfastens

4. Das Gottesmutterfasten vor dem Hochfest der Entschlafung Mariens, das am 1./14. August beginnt und bis zum 15/ 28. August dauert.

Hochfest der Entschlafung Mariens

Hochfest der Entschlafung Mariens

Die Große Fastenzeit - eine Reise auf Ostern zu

Die Große Fastenzeit ist eine geistliche Reise, sein Endziel ist Ostern, das “Fest der Feste”. An diesem Tag erwächst uns aus dem Grab Neues Leben, Jesus Christus. Am Osterfest feiern wir die Auferstehung Christi und rufen froh aus: “Christus ist auferstanden!”

Die Große Fastenzeit dauert sieben Wochen. Jeder Sonntag der Großen Fastenzeit besitzt seine eigene Bedeutung.

Aufrufe: 142
Ratings: 0/5
Votes: 0
Mehr zum thema
Artikel zum Thema
Comment