Klostermaus Lisa erzählt (Teil 45): Die Tage vor dem Pascha des Herrn

20. April 2022

Gottesdienst in der Großen Fastenzeit

Gottesdienst in der Großen Fastenzeit

Wir haben das Ende der Fastenzeit erreicht und befinden uns jetzt in der sogenannten Leidenswoche. Wir Christen nehmen im Verlauf dieser Woche teil an den letzten Lebenstagen Jesu auf Erden, an Seinen Leiden, Seinem Tod und schließlich an Seiner Auferstehung.

Jeder Tag dieser Woche wird groß und heilig genannt auf Grund der Bedeutung jener Ereignisse, derer man jeweils gedenkt.

Unser Herr Jesus Christus wird gekreuzigt, stirbt und ersteht am dritten Tag für uns und mit uns. Auf diese Weise wiederholt sich die Geschichte der Errettung der Menschheit, Schritt für Schritt, Tag um Tag.

Am Großen und Heiligen Montag hören wir die Prophezeiung des Erlösers über das tragische Schicksal Jerusalems und des ganzen jüdischen Volkes. Er verkündet Seine bevorstehenden Leiden, die Anzeichen Seiner Zweiten Wiederkunft und das Ende der Welt.

Verfluchung des Feigenbaums

Verfluchung des Feigenbaums

Am Großen und Heiligen Dienstag entlarvt unser Herr Jesus Christus das scheinheilige Verhalten der Lehrer und Führer des jüdischen Volkes, der Pharisäer und Sadduzäer.

Gleichnis von den klugen und den törichten Jungfrauen

Gleichnis von den klugen und den törichten Jungfrauen

Am Großen und Heiligen Mittwoch werden wir Zeugen der Verschwörung gegen den Erlöser und des Verrates an Ihm durch Judas Ischariot für 30 Silberlinge.

Der Verrat des Judas Ischariot

Der Verrat des Judas Ischariot

Am Großen und Heiligen Donnerstag nehmen wir demütig teil an der Fußwaschung der Jünger durch Jesus Christus, am Letzten Abendmahl, am Gebet im Garten Gethsemani und der Festnahme unseres Herrn Jesus Christus durch die Tempelwächter.

abendmahl

Das Letzte Abendmahl

Am Großen und Heiligen Freitag beweinen wir das Leiden des Herrn, Seine Kreuzigung, den Tod am Kreuz und Seine Grablegung.

Kreuzigung Christi

Kreuzigung Christi

Am Großen und Heiligen Samstag steigt der Erlöser in die Hölle, wo Er den Gerechten die Frohe Botschaft verkündet und die Tore der Hölle zerstört, den Tod besiegt.

Christus im Grabe

Christus im Grabe

Die Kreuzigung des Herrn ist das Sühneopfer für jene, die an Ihn glauben. Die Christen wurden um einen teuren Preis freigekauft, nicht um Gold oder Silber, sondern mit dem Blut Christi. Wenn du getauft bist, gehörst du nicht mehr dir selbst, sondern unserem Herrn Jesus Christus, der für dich sowohl Herr wie auch Guter Hirte ist und nicht zuletzt ist Er der Freund für alle, die auf Seine Stimme hören. Jene, die von Ihm freigekauft wurden, wurden aus der Knechtschaft der Sünde, der Vergeblichkeit des irdischen Lebens und der Macht des Todes befreit. Die Christen erhalten durch ihren Herrn Jesus Christus die Gnade der Vergebung, der Annahme an Kindesstatt, der Heiligung und die Gnade, das Himmelreich Gottes zu erben.

Beweinung Christi

Beweinung Christi

Unser Herr Jesus Christus versöhnte die Menschen mit Gott aus Liebe zu uns und brachte Sich Selbst um unseretwillen am Kreuz zum Opfer dar. Als Brot des Ewigen Lebens schenkt Er Sich uns in den Heiligen Gaben.

Dies ist das große Geheimnis unserer Erlösung!

Aufrufe: 68
Ratings: 5/5
Votes: 1
Mehr zum thema
Artikel zum Thema
Comment