Aus dem Leben Einer Maus. Ein Geschenk für das Zebra

26. November 2022

Maus

Eine Maus war mit einem Zebra bekannt, das aus irgendeinem Grund allen ein wenig missfiel. Die Maus selbst verstand nicht wirklich, was da los war, aber wahrscheinlich war sie noch zu jung, um solche Dinge zu verstehen.

Das Zebra hatte eines Tages Geburtstag. Ja, ja, auch die, die nicht jeder mag, haben manchmal Geburtstag. Das Zebra band sich eine große rote Schleife um den Hals, backte Kekse und begann, durch die Stadt zu laufen und alle mit seinen Keksen zu verwöhnen. Alle Bewohner, wenn auch ein wenig vorsichtig, nahmen Kekse von dem großen Tablett und nickten dem Zebra als Antwort leicht zu, aber das war auch schon alles. Keine Geschenke, keine Glückwünsche...

Als die Maus sah, wie das Zebra von allen behandelt wurde und niemand ihm für die Kekse dankte, ganz zu schweigen von Glückwünschen und Geschenken, fühlte sich die Maus sehr unwohl. Sie wusste auch nichts vom Geburtstag des Zebras, also hatte sie kein Geschenk vorbereiten können. Was war zu tun?

Entschlossen betrat die Maus ihr Zimmer und öffnete einen geheimen Schrank, in dem sie normalerweise allerlei Süßigkeiten aufbewahrte. Und … Hurra! Im Schließfach lagen ein kleiner Schokoriegel mit Füllung und eine Schachtel Himbeertee.

Die Maus nahm also den Schokoriegel und den Tee, steckte sie in eine Papiertüte und rannte los, um das Zebra einzuholen. Da das Geburtstagskind fast durch die ganze Stadt gegangen war, musste die Maus eine ganze Weile laufen.

Geschenk für das Zebra

Sie war ganz außer Atem, und als sie das Zebra einholte, stand es schon an der Bushaltestelle und wartete auf seinen Bus. Die Maus kam auf das Zebra zu und hielt ihm eine Papiertüte hin. Erst jetzt sah sie, dass der Schokoriegel durch die Wärme ihrer Hände geschmolzen war und die Füllung herauszufließen begann. Und Tee ... Die Maus erinnerte sich plötzlich daran, dass Zebras eigentlich auch keinen Tee trinken

Das Zebra nahm das ihr überreichte Paket und nickte Maus leicht zu, dann stieg es in seinen Bus und fuhr davon.

Eine Maus ging ganz, ganz traurig nach Hause und dachte, wie seltsam doch das Leben ist. Wenn man versucht, jemandem etwas Gutes zu tun, den alle nicht so sehr mögen, stellt sich heraus, dass doch nichts Gutes daraus entsteht.

Aber da hatte sich Eine Maus geirrt. Als das Zebra nach Hause kam, öffnete es voller Aufregung die Papiertüte und fand … eine riesige saftige Karotte – die absolut beliebteste Delikatesse aller Zebras der Welt!

Aufrufe: 103
Ratings: 0/5
Votes: 0
Mehr zum thema
Artikel zum Thema
Comment