Einzug der Allheiligen Gottesmutter in den Tempel

2. Dezember 2022

Einzug der Allheiligen Gottesmutter in den Tempel

Texte der Vorfeier

Troparion, 4 Ton:

Heut kündet Anna allen Freude an, * da sie hervorgebracht die Frucht, die allen Kummer vertreibt: * die alleinige Gottesgebärerin; * nun führt sie sie, um ihr Gelübde zu erfüllen * voll Freude in den Tempel des Herrn, * als wahren Tempel des Gotteswortes, ** als seine reine Mutter

Kondakion, 4. Ton, nach: Erschienen:

Heute am hochhehren Fest der Gottesmutter * erfüllt sich der Erdkreis mit Fröhlichkeit und ruft: ** Diese ist die Wohnung des Himmels!

Stichiren

Jungfrauen, Lampen in den Händen, glanzvoll bahnen der steten Jungfrau den Weg und prophezeien wahrhaftig * das Künftige im Geiste. * Denn die Gottesgebärerin ist Gottes Tempel. * Zum Tempel wird sie deshalb aus der Kindheit * mit jungfräulicher Anmut geleitet.

Als ruhmvolle Frucht heiliger Verheißung * ward die Gottesgebärerin der Welt wahrhaftig erwiesen, * über alles erhoben. * Sie wird fromm in Gottes Haus geleitet * und erfüllt so das Gelübde der Eltern, * behütet vom Heiligen Geiste.

Durch Brot vom Himmel getreulich, o Jungfrau, genährt * im Tempel des Herrn, hast du der Welt geboren * als Brot des Lebens den Logos. * Als sein erwählter und allmakelloser Tempel * wurdest im Voraus du geheimnishaft umworben vom Geiste * und angetraut Gott dem Vater.

Texte vom Hochfest

Troparion, 4 Ton:

Heut ist der Göttlichen Wohlgefallens Vorbildung * und der Menschen Heil Vorverkündigung: * Im Tempel Gottes erscheinet klar die Jungfrau * und kündet allen Christus voraus; * ihr rufen auch wir mit lauter Stimme zu: * Sei gegrüßet, ** du Erfüllung des Heilplans des Schöpfers.

Kondakion, 4. Ton, nach: Freiwillig:

Der allreine Tempel des Erlösers, * das hochgeehrte Brautgemach, die Jungfrau, * die heilige Schatzkammer der Herrlichkeit Gottes: * heut wird sie ins Haus des Herrn geführt * und führt die Gnade des Göttlichen Geistes mit herein; * die Engel Gottes aber lobsingen ihr: ** Dies ist die Wohnung des Himmels!

Stichiren

Du bist der Propheten Kunde, * der Apostel Ehre, * der Märtyrer Rühmen * und aller Erstgeborenen Erneuerung, * Jungfrau, Mutter Gottes. * Denn durch dich wurden wir mit Gott versöhnt. * So ehren wir deinen Einzug in den Tempel des Herrn * und rufen alle mit den Engeln * im Psalmenschall das «Sei gegrüßt», * dir, der Allerhabenen, * die Rettung wir finden * auf deine Fürbitte.

Ins Allerheiligste hält Einzug * im Heiligen Geiste * die Heilige ohne Tadel * und sie wird durch einen Engel genährt, * sie, der heiligste Tempel * unseres Heiligen Gottes in Wahrheit, * der alles durch ihre Einwohnung hat geheiligt * und die Natur der Sterblichen * hat vergöttlicht, die war gestrauchelt. (2×)

Heute freuen sich die Mädchen, * nehmen Fackeln in die Hände * und schreiten voran der geistigen Fackel; * geleiten sie fromm in das Allerheiligste * und geben kund im Vorhinein, * dass der künftige unaussprechliche Glanz * aus ihr wird aufscheinen und leuchten * im Geiste denen, * die sitzen im Dunkel der Unwissenheit.

Voll Freude rief die allgerühmte Anna: * Nimm sie entgegen, Zacharias, die verkündet haben Gottes Propheten im Geiste, * und führe sie ein in den heiligen Tempel, * damit sie auf heilige Weise * werde aufgezogen, auf dass sie werde * zum göttlichen Thron des Gebieters über alles, * sein Palast und sein Lager * und seine Wohnstatt, die leuchtet von Licht.

Ehre … Jetzt … 8. Ton

Nachdem du geboren warst, Gottesbraut, Gebieterin, * stelltest du dich ein im Tempel des Herrn, * um aufgezogen zu werden * im Allerheiligsten als Geheiligte. * Da ward Gabriel entsandt * zu dir, die ganz ohne Tadel, * um Nahrung dir zu bringen. * Die Himmlischen alle gerieten außer sich, * als sie sahen den Heiligen Geist, * da er in dir Wohnung nahm. * Deshalb, o Tadellose Unbefleckte, * die gepriesen ist im Himmel und auf Erden, * rette, Mutter Gottes, unser Geschlecht.

Aufrufe: 113
Ratings: 0/5
Votes: 0
Mehr zum thema
Artikel zum Thema
Comment