Klostermaus Lisa erzählt (Teil 32): Frohe Weihnachten!

10. Januar 2022

Freut euch, Christus ist geboren

Freut euch, Christus ist geboren

Nichts ist so untrennbar mit Weihnachten verbunden wie strahlende, lachende Kinderaugen. Ihre Freude ist so ansteckend und gleichzeitig kann sie so wunderbar grundlos sein! Freuen auch wir uns mit ihnen über das Geschenk der Heiligen Weihnacht - den menschgewordenen Sohn Gottes, unseren Herrn Jesus Christus.

Die Weihnachtskrippe neben der Kirche

Die Weihnachtskrippe neben der Kirche

In den gottesdienstlichen Texten heißt es:

Was aber sollen wir Dir darbringen, o Christe? Jedes Deiner Geschöpfe bringt Dir ein Dankgeschenk: Die Engel ihr Singen, der Himmel den Stern, die Weisen ihre Gaben, die Hirten ihr Staunen, die Erde die Höhle, der verlassene Ort die Krippe: wir aber bringen die Mutter und Jungfrau!

Ein Singspiel wurde für die Sonntagsschule und ihre Gäste aufgeführt

Ein Singspiel wurde für die Sonntagsschule und ihre Gäste aufgeführt

An der Weihnachtsfreude wollen und sollen alle teilhaben. Das Kloster, das Gymnasium, die Sonntagsschule feiern die Geburt unseres Herrn mit Konzerten und Theateraufführungen

Aufmerksam verfolgen die Kinder die Aufführung

Aufmerksam verfolgen die Kinder die Aufführung

Was gibt es Schöneres, als sich gemeinsam zu freuen, sich überraschen zu lassen. Manchmal ist es spannend, manchmal interessant oder gar lehrreich. Immer aber freuen sich alle am Ende: die Darsteller, die Zuschauer!

Ein Weihnachtsschauspiel im Gymnasium

Ein Weihnachtsschauspiel im Gymnasium

Auch das Gymnasium hat etwas zum hohen Fest vorbereitet. Das Stück, das die Schüler einstudiert hatten, hieß “Ich suche den Freund 1.0”.

Das aufmerksame Publikum verfolgt gespannt die Aufführung

Das aufmerksame Publikum verfolgt gespannt die Aufführung

Auch der Geistliche Vater des Klosters und natürlich die Eltern wurden zur Premiere eingeladen. Sie alle sind gern gekommen und teilen die Freude mit den Aufführenden über einen gelungenen Auftritt.

Weihnachtsikone in der Kirche

Weihnachtsikone in der Kirche

Hypakoi, 8. Ton:

Nun, da als Knäblein Du in einer Krippe liegst, * ruft Dir der Himmel durch den Stern die Magier herbei * und schenkt durch sie die Morgengabe Dir der Heiden; * und sie erschrecken doch vor Deinem Thron nicht oder Deinem Zepter, * sondern vor der großen Armut; * dann was ist ärmer noch als Windeln? * Und dennoch strahlt der ganze Reichtum ** Deiner Gottheit draus hervor: Herr, Ehre sei Dir!

Aufrufe: 338
Ratings: 0/5
Votes: 0
Mehr zum thema
Artikel zum Thema
Comment