Gottesdienstliche Texte zum Fest der Taufe Christi

18. Januar 2022

Ikone der Taufe Christi

Stichira zum Fest

Mache dich bereit, Jordan-Fluß!

Siehe, Christus, Gott, kommt, um von Johannes getauft zu werden,

damit er der Drachen unsichtbare Häupter zermalmt in seinen eigenen Wassern,

durch seine Gottheit.

Freue dich, Wüste am Jordan, ihr Berge, hüpft vor Freude!

Denn es kommt das ewige Leben, um Adam heim zu rufen.

Als Stimme des Rufers, Johannes, Vorläufer, rufe:

Bereitet die Wege des Herrn, macht eben seine Straßen!

 

Als du erschienst im Jordan, Erlöser, um in den Wassern getauft zu werden im Fleisch, erbebten die Heere der Engel;

denn sie sahen vor den Knecht hintreten den Herrn der Schöpfung.

Vom Himmel her verkündete dich der ewige Vater.

Deshalb rufen wir in Freude dir zu: Ehre, Christus, deinem Erscheinen!

 

Heute wird die Schöpfung mit Licht erfüllt;

heute erfreut sich alles im Himmel und auf der Erde.

Engel und Menschen bilden eine Gemeinschaft.

Denn wo der König erscheint, wird auch ein Fest gefeiert.

Laufen wir also zum Jordan und schauen wir alle Johannes,

wie er das Haupt tauft, das ungeschaffene und sündenlose.

Lasst uns also das apostolische Wort singen und gemeinsam rufen:

Erschienen ist die Gnade Gottes, die alle Menschen rettet;

sie strahlt auf und schenkt den Gläubigen das große Erbarmen.

Taufe Christi

Hl. Sophronios, Gebet zur Großen Wasserweihe

Heute ist des Festes rechte Zeit für uns gekommen,

der Chor der Heiligen bildet mit uns eine Gemeinde,

und Engel feiern mit den Menschen ein Fest.

Heute kam des Heiligen Geistes Gnade

in Gestalt einer Taube über die Wasser.

Heute ging die nie untergehende Sonne auf,

und die Welt erstrahlt im Licht des Herrn.

Heute beleuchtet der Mond mit seinen Strahlen die Welt.

Heute schmücken die leuchtenden Sterne

mit dem Glanz ihres Lichtes die allen gemeinsame Erde.

Heute lassen die Wolken für das Menschengeschlecht

Regen der Gerechtigkeit vom Himmel strömen.

Heute lässt sich der Ungeschaffene

von seinem Geschöpf die Hand auf das Haupt legen.

Heute naht der Prophet und Vorläufer dem Herrn;

doch in Furcht steht er da, als er Gottes Herablassung zu uns sieht.

Heute werden die Wasser des Jordans in Heilwasser gewandelt

durch das Erscheinen des Herrn.

Heute wird die ganze Schöpfung durch mystische Ströme bewässert.

Heute werden in des Jordans Wasser der Menschen Sünden getilgt.

Heute wird das Paradies für die Menschen geöffnet,

und die Sonne der Gerechtigkeit strahlt für uns auf.

Heute wird das bittere Wasser, von dem bei Mose berichtet wird,

dem Volk in Süße gewandelt durch das Erscheinen des Herrn.

Du, Herr, hast die Wasser des Jordans geheiligt

und vom Himmel deinen allheiligen geist gesandt.

Du hast die Häupter der dort hausenden Drachen zermalmt.

Menschenfreundlicher König, sei nun selbst zugegen

durch deines Heiligen Geistes Herabkunft und heilige dieses Wasser.

Verleihe ihm die Gnade der Erlösung, den Segen des Jordans.

Mache es zur Quelle der Unsterblichkeit, zum Geschenk der Heilung,

zur Erlösung von Sünden, zur Befreiung von Krankheiten,

zum Verderben für die bösen Geister,

unnahbar den feindlichen Mächten, erfüllt von der Kraft der Engel.

Allen, die davon schöpfen, es mitnehmen und sich damit bezeichnen,

gewähre Heiligung, Gesundheit, Reinigung, Segen!

Und erlöse, o Herr, deine Diener!

Aufrufe: 268
Ratings: 0/5
Votes: 0
Mehr zum thema
Artikel zum Thema
Comment