Ikone "Allherrscherin"

30. August 2023

Ikone der Gottesmutter „Allherrscherin“

Seit dem 17. Jahrhundert befindet sich im Kloster Vatopedi auf dem Heiligen Berg Athos die Ikone der Gottesmutter „Allherrscherin“.

Die Ikone der Gottesmutter „Allherrscherin“ wurde bekannt, da sich durch die Fürbitte der Gottesmutter viele Bekehrungen ereigneten ebenso eine Reihe von Krebsheilungen und andere Wunder. Aus diesem Grunde wurde für die Krankenhäuser in Russland eine Kopie der Ikone hergestellt. Mit dieser geweihten Kopie besuchten Priester und Gläubige Kliniken und beteten davor den Akathistos zu Ehren der Gottesmutter-Ikone „Allherrscherin“, der mit einem Moleben (Andacht/ Paraklisis) verbunden wird. Danach erfolgte die Segnung der Kranken mit Öl und Weihwasser. Zur Andacht zu Ehren der Gottesmutterikone „Allherrscherin“ gehört auch ein Gebet für die behandelnden Ärzte.

Es gab und gibt eine große Anzahl von Gläubigen, die geheilt wurden und andere wiederum wurden durch die Fürsprache der Gottesmutter gestärkt, um ihre Krankheit tragen zu können.

Troparion, 4. Ton

Durch das uns Freude schenkende, allverehrte Abbild der Allherrscherin/ rette alle mit heißem Verlangen Deine Gnade Suchenden, Herrin,/ errette aus Gefahren die zu Dir Eilenden;/ vor allem Unglück bewahr’ Deine Herde,// die stets um Deinen Schutz Dich bittet.

1.Gebet

O allgütigste, bewunderungswürdige Gottesgebärerin, Pantanassa, Allherrscherin! Ich bin nicht würdig, dass Du eintrittst unter mein Dach. Aber als liebevoll mitfühlende Mutter des gnädigen Gottes, sprich nur ein Wort, damit meine Seele geheilt und mein geschwächter Körper gestärkt werden. Denn du besitzt unbezwingbare Macht und keines Deiner Worte verliert Kraft, o Allherrscherin! Erflehe Du Gottes Hilfe für mich, bitte Du für mich, auf dass ich Deinen allgepriesenen Namen stets preise, jetzt und alle Zeit und von Ewigkeit zu Ewigkeit. Amen.

2.Gebet

O allreine Gottesmutter, o Allherrscherin. Erhöre unser qualvolles Seufzen vor Deiner wundertätigen Ikone, die vom Heiligen Berge Athos nach Russland gebracht wurde, und schau herab auf Deine Kinder, die an unheilbaren Gebrechen leidend mit Glauben vor Deinem heiligen Abbild niederfallen. Wie ein Vogel seine Brut mit seinen Flügeln bedeckt, so beschirme auch uns, die Du stets zu helfen bereit, mit Deinem Heilung spendenden Omophorion. Dort, wo die Hoffnung verschwindet, sei eine unbestrittene Hoffnung. Dort, wo bittere Trauer uns bezwingt, zeige Dich durch Geduld und Milde. Dort, wo die Dunkelheit der Verzweiflung in den Seelen wohnt, lass das unaussprechliche Licht Gottes leuchten! Tröste die Mutlosen, stärke die Schwachen, erweise den verbitterten Herzen Milde und Erleuchtung. Heile Dein krankes Volk, oh allbarmherzige Königin. Verstand und Hände, der uns Heilenden, segne, auf dass sie als Werkzeuge des Allmächtigen Arztes, Christus, unseres Erlösers, dienen mögen. Da Du wahrhaftig mit uns lebst, beten wir vor Deiner Ikone, o Herrin! Strecke Deine Hände aus, um Heilung und Genesung an uns zu vollziehen, o Freude der Trauernden, Trösterin in Trübsalen, auf dass wir, schnell Deine wundertätige Hilfe erhaltend, die lebenschaffende und ungeteilte Dreiheit, den Vater und den Sohn und den Heiligen Geist lobpreisen können, von Ewigkeit zu Ewigkeit. Amen.

Aufrufe: 259
Ratings: 5/5
Votes: 1
Mehr zum thema
Artikel zum Thema
Comment