Klostermaus Lisa erzählt (Teil 5): Pfingstfest - Geburtstag der Kirche

22. Juni 2021

Blumenschmuck der Kirche am Pfingstfest

Die Kirche geschmückt für das Pfingstfest

Hallo Kinder, bin ich doch gestern zufällig in unsere große Kirche gelaufen. Wie wunderschön war alles geschmückt! Auf dem Fußboden war frisch gemähtes Gras ausgebreitet und es roch aromatisch nach den verschiedenen Kräutern. Junge Birken säumten die Eingänge und die Ikonostase vor dem Altarraum erblühte regelrecht.

Aber schon wenn du die Kirche betrittst, umfängt dich der Wohlgeruch des frischen Heus und kitzelt dich in der Nase. Es macht einen Riesenspaß, auf dem Gras zu laufen.

Die Kirche geschmückt für das Pfingstfest

Ebenfalls geschmückter Vorraum der Kirche

Dann kamen auch schon die ersten Leute in die Kirche und staunten, wie schön es heute hier ist. Wie viel Mühe und Anstrengung hat das gekostet!

Ebenfalls geschmückter Vorraum der Kirche

Schwestern beim Auslegen des Heus in der Kirche

Nun begann auch schon der feierliche Gottesdienst. Die Gläubigen feiern am Pfingstfest viele Ereignisse. Unser Herr Jesus Christus sandte den Heiligen Geist herab, zunächst auf Seine Apostel, später auf alle, die sich taufen ließen und lassen.

Erzpriester Andrej Lemeschonok beräuchert den Altarraum, begleitet von zwei Diakonen

Erzpriester Andrej Lemeschonok beräuchert den Altarraum, begleitet von zwei Diakonen

Aber es ist der Geburtstag der Kirche, denn die Apostel nahmen den Heiligen Geist auf und begannen nun allen Menschen die Frohe Botschaft von unserem Herrn Jesus Christus zu erzählen. Das Evangelium wurde weiter und weiter gegeben und immer mehr Menschen wurden gläubig und bildeten die Kirche.

Segnung der Gläubigen durch Vater Andrej während des Morgengottesdienstes

Segnung der Gläubigen durch Vater Andrej während des Morgengottesdienstes

Am Pfingstsonntag gedenken wir des Geheimnisses des dreieinen Gottes, Vater, Sohn und Heiliger Geist. Vor sehr vielen Jahren schuf ein heiliger Mönch aus dem Kloster des Heiligen Sergij von Radonesch mit Namen Andrej Rubljow eine wunderschöne Ikone, die uns diesem Geheimnis näher bringt.

Im Zentrum der Kirche befindet sich die Ikone der Allerheiligsten Dreifaltigkeit

Im Zentrum der Kirche befindet sich die Ikone der Allerheiligsten Dreifaltigkeit

Am Pfingstmontag feiern wir das Fest des Heiligen Geistes. Wir können den Heiligen Geist nicht sehen wie einst am Pfingstfest in Jerusalem, als Er in Form von Feuerzungen auf die Apostel hernieder kam. Wir spüren den Heiligen Geist in uns, der uns hilft zu lieben, zu vertrauen, zu verstehen, zu erkennen, Gott zu fürchten und Ihn anzubeten. Erfüllt vom Heiligen Geist leben wir in der Einheit, in Frieden und Freude.

Aufrufe: 152
Ratings: 0/5
Votes: 0
Mehr zum thema
Comment