Zum Fest der Ikone “Lebenspendende Quelle”

10. Mai 2024

Ikone Lebenspendende Quelle

Das Fest der Lebenspendenden Quelle, das ursprünglich dem Andenken an den Weihetag der Kirche, die im Südwesten vor den Toren Konstantinopels errichtet wurde, und den wunderbaren Heilungen gewidmet war, ließ mit der Zeit immer stärker seinen geistigen Sinn erscheinen: die Allheilige Gottesgebärerin und allreine Jungfrau Maria ist die Ausspenderin des lebendigen Wassers, Christus, und Seiner Erlösungsgnaden; sie ist die Lebenspendende Quelle.

Kondakion zum Fest

Aus deinem nicht versiegenden Quell, Gottbegnadete,
gewährst du mir die Wasser deiner Gnade,
Die du beständig sprudeln lässt,
Nicht fassbar im Wort.
Doch weil du das WORT geboren hast
Nicht begreifbar vom Verstand,
Flehe ich zu dir, mich zu betauen mit deiner Gnade,
Damit ich dir zurufe:
Freue dich, heilendes Wasser!

Ikone Lebenspendende Quelle

Ikone „Lebenspendende Quelle“

Troparien aus dem Kanon des Nikephoros Kallistos Xanthopoulos Werde zur Quelle, Jungfrau, nun mir,
Und gewähre, Gottesgebärerin Quelle,
Die Gnade des Wortes,
Weil ich in Hymnen besingen will deine Quelle,
Das sprudelnde Leben und die Gnade für die Gläubigen;
Denn du hast das personhafte WORT hervorquellen lassen.

Als wunderbare Heilstätte erscheint
Dein ehrwürdiger Tempel allen, Mädchen.
Denn vom unverhohlenen Tode,
Dem alle entgegeneilen, heißt du die Gläubigen
Sicher erstehen und läßt ihnen
In reichem Maße die Freude sprudeln.

Als strahlenden heiligen Tempel
Für den Herrscher über das All
Erkenne ich dich, Mädchen,
Und als Quelle der Unsterblichkeit,
Die das Wasser, Christus, fließen läßt,
Mit dem wir alle getränkt werden.

Es fließt im Übermaß die Gnade
Aus dir, Gottesgebärerin, Jungfrau,
Reichlich quillt sie;
Die Ermatteten springen in dir hoch,
Der Aussätzigen große Zahl wird rein
Und Angst befällt die Dämonen.

Allen Gläubigen schenkst du Heilung;
Den Königen wie den einfachen Menschen,
Den Tagelöhnern wie den Fürsten,
Den Bettlern wie den Reichen gleichermaßen
Läßt, Quelle, du das Wasser fließen,
Ein einfaches Heilmittel.

Ikone Lebenspendende Quelle

Weitere Ikone „Lebenspendende Quelle“

Aus einer Predigt

Die Sonne trägt eine unaufhörlich sprudelnde Quelle des Lichtes in sich oder ist vielmehr selbst eine unversiegbare Quelle des Lichtes, wozu Gott der Schöpfer sie bestimmt hat. So bist auch du die unvergängliche Quelle des wahren Lichtes, der unerschöpfliche Schatz des Lebens selbst, der überquellende Sprudel des Segens, die Ursache und Vermittlerin aller Gaben für uns; wenn du auch für eine Zeit lang dem Leibe nach durch den Tod verborgen wirst, so spendest du uns doch in reichem Maß immer fließende und reine und unerschöpfliche Wasser unermesslichen Lichtes, göttlichen Lebens und wahrer Seligkeit, Ströme der Gnade, Quellen der Heilung und unaufhörlichen Segen.

Johannes von Damaskus, 1. Predigt auf die Entschlafung Mariens, 10; PG 96, 716 B.C

Aufrufe: 1047
Ratings: 0/5
Votes: 0
Mehr zum thema
Artikel zum Thema
Comment